Impressionen von der Art & Science Conference

Kunsthistoriker_innen aus über 10 verschiedenen Ländern kamen letzte Woche zur Art & Science Tagung nach Wien. Die Konferenz sollte eine Plattform bieten, um miteinander ins Gespräch zu kommen, sich über die Erfahrungen mit empirischen und experimentellen Methoden auszutauschen und sich zu vernetzen. Inhaltlich kristallisierten sich fünf verschiedene Themengebiete heraus und diese strukturierten dann auch die Konferenz in Form von fünf verschiedenen Sektionen, die sowohl inhaltliche als auch methodische Positionen beinhalteten: Neuroarthistory, Emotional and Cognitive Responses to Art, Structuring and Mapping Art Historical Data, Eye Tracking, The Act of Making Art – Scientific Aspects. Nicht nur nach den spannenden Vorträgen, sondern auch in den Pausen wurde diskutiert und geplaudert. Anbei einige Impressionen, Fotos: Karl Pani.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Impressionen von der Art & Science Conference

  1. Pingback: Tagung „Art&Science“ Ende August an der Kunstgeschichte | Bildpraktiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s