Eyes On: In der Camera Obscura

bildschirmfoto-2016-11-08-um-17-01-09

Rosa John, Anleitung für eine Kamera, 2016, Material variabel, 20 x 28 cm

Eine Camera Obscura betreten? Beim diesjährigen „Eyes On“, dem Monat der Fotografie, wird das möglich: Rosa John verwandelt einen Raum in eine solche Camera– und erkundet so sensorisch die Urform aller Kamerasysteme. Zu sehen ist die Installation von 17. bis 20. November in der Schule Friedl Kubelka.

Am 16. November läuft außerdem ein Film von Rosa im Programm-Abend „The Last Machine“ im Filmmuseum Wien.

„Rosa John verwandelt den Schulraum in eine Camera Obscura: einen dunklen Raum mit kleiner Öffnung. Die Strahlen des Lichts kreuzen sich an der Öffnung und werfen eine Projektion des Außen in das Innere des Raums. Dieses Naturphänomen bildet die Grundlage aller Kamerasysteme und ist so simpel wie magisch. Die Installation versetzt gleichsam ins Innere einer Kamera und eröffnet buchstäblich ein Fenster zur Bilderwelt. Sie wirft die grundlegende Frage nach dem Begehren danach auf, Bilder festzuhalten und sich anzueignen. Auch die anderen KünstlerInnen zeigen Arbeiten zu unterschiedlichen Methoden der analogen Fotografie.“

Zur Website von Eyes On

Öffnungszeiten: Do–So 11–15
Fr, 18.11., 13:30 Uhr: Artist Talk mit Ruth Horak
Eintritt frei
Ort: Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie, Wien
Neubaugasse 64–66/1/5a
1070 Wien

The Last Machine – Schule Friedl Kubelka für unabhängigen Film
16. 11., 20.15 Uhr, Filmmuseum Wien
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s